Kategorien
Allgemein

Qualifizierungsmöglichkeiten während Kurzarbeit nach § 106a SGBIII

Mit dem Beschäftigungssicherungsgesetz wurden Anreize für Arbeitgeber geschaffen, entstehende Ausfallzeiten konstruktiv für die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu nutzen.

Gefördert werden können während der Kurzarbeit begonnene Qualifizierungen mit einer Dauer von mehr als 120 Stunden, wenn Maßnahme und Träger zertifiziert sind.

Förderumfang:

o Erstattung Lehrgangskosten in pauschalierter Form, gestaffelt nach Betriebsgröße

o Erstattung der Lehrgangskosten erfolgt über das Ende des Arbeitsausfalls hinaus

o Erstattung Sozialversicherungsbeiträge zu 50%

o auch bei Aufstiegsfortbildungen ist eine Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge zu 50% möglich

Geringqualifizierte Arbeitnehmer, die einen Berufsabschluss erwerben, haben einen unter bestimmten Voraussetzungen einen Rechtsanspruch auf Förderung nach § 81 Abs. 2 SGB III.

Fragen Sie Ihre Beratungsfachkraft im Arbeitgeber – Service der Bundesagentur für Arbeit.

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/arbeitgeber-service